Die Allergie ist eine überschießende Immunabwehrreaktion des Körpers auf Allergene (Umweltstoffe), die normalerweise völlig harmlos sind. Mittlerweile ist fast jeder Zweite betroffen und die Anzahl der Allergiker nimmt ständig zu. Die Schulmedizin ist in den meisten Fällen leider nicht in der Lage, Allergien auszuheilen. Sie unterstützt den Patienten lediglich darin, die Symptome einigermaßen erträglich zu machen, teilweise werden die Symptome sogar ganz unterdrückt. Werden die entsprechenden Medikamente abgesetzt, kehren die Symptome, manchmal sogar verstärkt, meist wieder zurück. 

Wie also kann Heilung erfolgen?

Die Naturheilkunde bietet hier ein breites Spektrum von Möglichkeiten; die für mich effektivste und erfolgversprechendste Kombination habe ich als Behandlungskonzept in meine Praxis aufgenommen. Ich verordne spagyrische Heilmittel, um das Immunsystem bei der Heilung zu unterstützen.
(Zur Erläuterung: Spagyrik ist eine "Schwester" der Homöopathie)

Um die Wirkung des o.g. Konzepts noch zu verstärken, betrachten wir auch immer die seelischen Hintergründe.

Hier ein Beispiel: hatte der Patient vor einigen Jahren ein Erlebnis, das ihn sehr stark seelisch beeinflußt oder belastet hat, kann sich hieraus eine Allergie entwickeln, wenn zu diesem Zeitpunkt z.B. ein bestimmter Pollenflug stattgefunden hat. Das Unterbewußtsein koppelt in diesem Fall das seelische Erleben/den Schock mit den entsprechenden Pollen. Fliegen in den Folgejahren diese Pollen, "erinnert" sich das Unterbewußtsein an die seelische Belastung, die noch nicht aufgelöst wurde, und reagiert allergisch.
Wird die seelische Belastung angeschaut und verarbeitet (z.B. mit dem Yager-Code), hat das Unterbewußtsein keine Veranlassung mehr, allergisch zu reagieren. Der Körper kann durch die Auflösung der seelischen Ursache seine Selbstheilung einleiten.