Heilsitzungen für Kinder und Jugendliche
(ab ca. 6 Jahren)


Essenzen für Babys, Kinder und Jugendliche

Um Kinder bei der Heilung von Ängsten und Panikattacken, Schulstress, Prüfungsängsten, Phobien, Allergien und natürlich auch körperlichen Beschwerden zu unterstützen, mache ich mit den Kindern „Reisen in ihre innere Welt“. Mit Hilfe von magischen Wesen wie Engeln, Feen, Drachen und Wesen, zu denen das Kind eine spezielle Verbindung hat, werden bestehende Blockaden spielerisch und phantasievoll aufgelöst. Durch die Kreativität und sprühende Phantasie werden diese Reisen als sehr intensiv und heilsam erfahren. Viele Kinder blühen auf und sind teilweise nicht mehr wiederzuerkennen.

Durch dieses bildhafte Erleben können einschränkende Glaubensmuster, mangelnder Selbstwert, Bettnässen, Ängste vor Schullandheimaufenthalten oder anderen einschneidenden Ereignissen, diffuse Ängste und vieles mehr gelöst werden; das Kind lernt zu vertrauen – auch sich selbst - und wird dadurch fähig, seine Fähigkeiten und Potentiale optimal einzusetzen. 

Für Jugendliche werden die Sitzungen natürlich dem Alter entsprechend angepaßt. Da Jugendliche schon viel mehr im Verstand sind, wende ich hier eher die Chinesische Quantum Methode an (siehe meine entsprechende Unterseite). Hier werden Themen der Pubertät, Menstruation und Sexualität behandelt, die u.a. zu starken Periodenschmerzen führen können. Auch Lernblockaden, Null-Bock-Mentalität, Konzentrationsstörungen, Prüfungsängste (Black out) und viele andere Themen der Pubertät können auf diese Weise wunderbar bearbeitet und verändert werden.  

Im Anschluss an diese Heilsitzung erhält das Kind / der Jugendliche auf Wunsch eine Essenzenmischung. Diese Essenzen unterstützen den Heilungs- und Integrationsprozess, den die Sitzung ausgelöst hat.

  Essenzen für Kinder

Kinder, die noch zu klein für solche "Reisen" sind, werden mit Hilfe von deutschen oder australischen Essenzen unterstützt. Hier werden individuelle Mischungen zusammengestellt und eingenommen. Diese "magischen" Zaubertropfen sind erstaunlich effektiv und werden von den Kindern sehr gerne genommen. Oft werden die Eltern sogar daran erinnert, daß die Kinder ihre "Zaubertropfen" noch nehmen wollen.

 

Hinweis:
In meiner Praxis habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Kinder im Beisein der Mutter oftmals gehemmt sind und nicht alle „Geheimnisse“ erzählen wollen. Wenn ich mit den Kindern alleine arbeite, öffnen sich die Kinder leichter und die Arbeit ist effektiver. Aus diesem Grund führe ich die Reisen/Sitzungen am liebsten mit dem Kind alleine durch. Die Mutter kann so lange im Nebenzimmer warten. Ausnahmen sind natürlich möglich.

 

 

 

 


© Copyright Traude Engelhardt | Home |